Abnahmefaktor

In diesem Kapitel schauen wir uns an, was man unter dem Abnahmefaktor versteht.

Notwendiges Vorwissen: Prozentuale Veränderung und Prozentfaktor

Der Prozentsatz \(p\, \%\) gibt an, um wie viel Prozent eine Größe gesunken ist.

Beispiel

„Mein Taschengeld ist von 100 € auf 80 € gesunken.“
\(\Rightarrow\) Abnahme um 20 %

Der Abnahmefaktor \(q\) gibt an,
auf wie viel Prozent eine Größe gesunken ist.

Beispiel

„Mein Taschengeld ist von 100 € auf 80 € gesunken.“
\(\Rightarrow\) Abnahme auf 80 %

Formel für den Abnahmefaktor

\[q = 100\, \% - p\, \% = 1 - \frac{p}{100}\]

Beispiel

„Die Bevölkerung des Landes XYZ ist um 5 % gesunken.“
Der Abnahmefaktor ist dann: \(q = 1 - \frac{5}{100} = 1 - 0,05 = 0,95\).

Anwendung

Der Abnahmefaktor wird in der Prozentrechnung bei prozentualen Abnahmen eingesetzt.
Eine besonders bekannte Art der prozentualen Abnahme ist die exponentielle Abnahme.

Verwandt mit dem Abnahmefaktor ist der Wachstumsfaktor.

Andreas Schneider

Hat dir meine Erklärung geholfen?
Facebook Like Button
Für Lob, Kritik und Anregungen habe ich immer ein offenes Ohr.

Weiterhin viel Erfolg beim Lernen!

Andreas Schneider

PS: Ich freue mich, wenn du mir mal schreibst!

JETZT NEU! Löse eine Matheaufgabe und gewinne einen 25 € Amazon-Gutschein!